03672 42003 | Mo.-Fr. 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr info@schauseil.eu

Unsere Kanzlei

In unserer Kanzlei erwartet Sie eine familäre Atmosphäre, ein zielführender Austausch und eine heiße Tasse Kaffee.

Meine Philosophie: Siegen!

Im Mittelalter galt der Anwalt als „Ritter des Rechts“. Johann von Buch schrieb als erster studierter deutschsprachiger Jurist um 1325:

„Genau wie jemand auf dem Schlachtfeld steht und jemanden tötet oder um Leben und Gut bringt, so tut es auch der Streit vor Gericht. Denn so wie manche [im Krieg auf dem Schlachtfeld] Siege erringen und gewinnen, so obsiegen manche hier [im Streit vor Gericht] …“

Dieses Bild gefällt mir, zumal ich seit vielen Jahren im Kampfsport tätig bin. Es hat sich zudem in all den Berufsjahren – mittlerweile sind es fast 25 – ergeben, dass ich in ca. 90 % aller Fälle, die mir übertragen werden, vor Gericht stehe. Ich bin mit Leib und Seele Prozessanwalt und kämpfe leidenschaftlich gerne um den Sieg in diesem Duell.

Warum Ich Ihnen helfen kann!

Meine Erfahrungen vor Gericht haben mir deutlich vor Augen geführt, dass neben fundierten juristischen Kenntnissen insbesondere ein Aspekt über Sieg oder Niederlage entscheidet: Dies ist die „Kunst“ der Tatsachenfeststellung, also der Sachverhaltsermittlung, der Trennung von Lüge und Wahrheit, das Erkennen von Irrtum und von Suggestion. Nicht die Lüge, sondern der Irrtum ist das größte Problem vor Gericht oder wie es der große Philosoph Friedrich Nietzsche einmal ausdrückte:

„Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit, als Lügen.“

Es sind nämlich meist nicht die komplizierten juristischen Fragen, die im Rechtsalltag zu lösen sind, sondern die Aufklärung dessen, was der Jurist „Sachverhalt“ nennt: Welche vertraglichen Absprachen gab es? Wie ist der Unfall passiert? Was ist tatsächlich geschehen, wenn Aussage gegen Aussage steht? Hier gibt es erschreckende Unkenntnis bei vielen Richtern und Anwälten, so bitter diese Wahrheit ist. Es gibt kaum einen souveränen Umgang mit den forensisch gesicherten Realkennzeichen, die in einer glaubhaften Aussage zu finden sein müssen. Es gibt fast völlige Unkenntnis über die Funktionsweise des Gedächtnisses, der Erinnerung, der vielen Fehlerquellen, die zwischen Wahrnehmung, Kodierung, Erinnerung und Wiedergabe des Erinnerten bestehen können. Eine ganz besondere Problematik ist vor allem in Strafverfahren die so genannte kognitive Dissonanz, also das frühzeitige Fassen einer Arbeitshypothese, von der man dann –psychologisch nachvollziehbar – nur ungerne wieder abrücken will und also alle weiteren Informationen danach gewichtet, ob sie in die Arbeitshypothese passen oder nicht. Oftmals und zunehmend mehr ist Prozessführung weniger Juristerei denn Psychologie. Aber das ist ein weitgehend freies Feld, auf dem sich zu viele ziellos und ohne Kompass bewegen. Fortbildung tut daher not, natürlich auch bei uns Rechtsanwälten. Am Ende zählt aber nur der Sieg und die Waffen, die dazu nötig sind, beherrsche ich.

Auf uns können Sie sich jederzeit verlassen!

Fachanwalt

Thomas Schauseil

Mein Name ist Thomas Schauseil, Inhaber der Kanzlei, Jahrgang 1960, ledig, 4 Kinder und seit 1995 Rechtsanwalt, sowie seit 2006 Fachanwalt für Verkehrsrecht. Davor war ich Partner bei GILMOUR Rechtsanwälte und Schauseil & Bauer. Am liebsten sind mir Gefechte vor Gericht, die alles abverlangen, was das Profil eines Prozessanwalts hergibt. Im Ehrenamt bin ich Abteilungsleiter Judo in einem der größten Sportvereine Thüringens und Vorsitzender des Rechtsausschusses im Thüringer Judoverband. Wenn dann noch Zeit verbleibt, fröne ich gerne meinem Hobby, der Sportfotografie.

Rechtsfachwirtin

Liane Finn

Frau Finn, arbeitet seit März 2019 in der Kanzlei. Sie bringt eine Menge Erfahrung mit, da sie seit der Jahrtausendwende Rechtsanwaltsfachangestellte ist. Im Jahre 2008 legte sie erfolgreich ihre Prüfung zur Rechtsfachwirtin ab. Sie ist verantwortlich vor allem für die Termin-und Fristenorganisation, die Buchhaltung und das Kostenwesen, die Zwangsvollstreckung und die allgemeine Büroorganisation. Mit ihrem freundlichen und aufgeschlossenen Wesen trägt sie viel zur angenehmen innerbetrieblichen Atmosphäre bei.

Büroassistent

Welf Kerry Schauseil

Mein Sohn, Welf Schauseil, Jahrgang 1998, beschäftigt sich hauptberuflich eigentlich mit dem Studium der Politikwissenschaft. Es ist ihm hoch anzurechnen, dass er mir daneben tatkräftig in der Kanzlei unter die Arme greift und hier kaum noch wegzudenken ist. Er ist vor allem verantwortlich für den Einkauf der Büromaterialien und der Organisation der Eingangs- und Ausgangspost, inklusive des Scannens der eingehenden Dokumente. Daneben erfüllt er Aufgaben der allgemeinen Büroorganisation..

Lassen Sie uns zusammenarbeiten!